Gutes tun und Steuern sparen

Wenn Ihnen noch die "Gute Tat" zu Weihnachten im Sinne ist, wenn Sie noch ein Geschenk für einen Ihrer Lieben benötigen und das mit einer Wohltat von Allgemeinnutzen verbunden sein soll oder wenn Ihr Steuerberater noch zu einer Jahresabschlussspende raten sollte, damit der gute Zweck und weniger der Fiskus sich erfreut. Wenn diese oder andere Überlegungen Sie plagen, dann haben wir da was für Sie.

Der Definetz e.V. hat da allerbesten Rat und gibt sowohl im Netz als auch auf dem üblichen Bankwege Hinweise, wie man Spendengeld sinnstiftend an Organisationen bringt. Vorzugsweise sähe Definetz e.V. es natürlich am liebsten, wenn die Spendenmittel dem Verein in Hamm zuflössen, der sich europaweit um die Verbreitung von mobilen Lebensrettern - den Defibrillatoren - bemüht und inzwischen über die derzeit größte Datenbank über Standorte von Defis verfügt. Aber der Leser findet auf dieser Seite auch ganz allgemeine und für jedermensch nützliche Tipps zum Thema Spenden gegeben. 



01. Was versteht man genau unter einer Spende?
Eine Spende ist eine freiwillige Leistung, die jemand gibt, ohne etwas im Gegenzug zu erwarten. Steuerlich relevant sind Spenden, wenn sie an gemeinnützige Organisationen oder politische Parteien geleistet werden.

02. Welche Auswirkungen hat eine Spende auf meine Steuerzahlung?
Wer an gemeinnützige Organisationen spendet, kann den gespendeten Betrag als Sonderausgabe von seinem Jahreseinkommen abziehen. Hierdurch verringert sich indirekt der zu zahlende Steuerbetrag. Bei Spenden an politische Parteien kann die Hälfte des Betrages sogar direkt vom Steuerbetrag abgezogen werden. Wie genau sich die Spenden auswirken, kann mit dem Spenden-Rechner ermittelt werden.

03. Gibt es eine Höchstgrenze für eine Spende?
Jeder Mensch kann so viel Geld spenden, wie er möchte. Steuerlich relevant sind jedoch maximal Beträge in Höhe von 20 % des Jahreseinkommens oder bei Unternehmen 4 Promille des Jahresumsatzes, zu dem in diesem Fall auch die Lohnzahlungen gehören. Bei der gesonderten Anrechnung der Parteispenden gilt eine Höchstgrenze von 1650 Euro pro Person.

04. Kann ich auch Gegenstände spenden? Was ist genau eine Sachspende?
Auch gespendete Gegenstände können steuerlich geltend gemacht werden. Bei einer solchen Sachspende wird der Wert der Gegenstände zum Beispiel mithilfe von Kaufverträgen ermittelt und auf einer Sachspendenbescheinigung festgehalten. Dieser Wert kann ebenso bei der Steuererklärung angegeben werden wie ein gespendeter Geldbetrag.

05. Wer darf alles eine Spende empfangen?
Jeder, dem eine Spende angeboten wird, darf frei entscheiden, ob er diese annimmt oder nicht. Doch nur anerkannte Organisationen dürfen hierfür eine Spendenquittung ausstellen.

06. Was ist eine Spendenquittung bzw. Spendenbescheinigung?
Eine Spendenquittung oder Spendenbescheinigung ist ein Nachweis, auf dem der Spendenempfänger den Empfang der Spende quittiert. Mit diesem Nachweis ist es dem Spender gestattet, den Betrag bei der Steuererklärung anzugeben.

07. Was bedeutet Gemeinnützigkeit?
Als gemeinnützig ist ein Verein dann anerkannt, wenn er seine finanziellen Mittel der Allgemeinheit zur Verfügung stellt. Als Verwendungszweck ist zum Beispiel die Förderung von Sport und Kultur aber auch die Förderung von Minderheiten und Personen in Notlagen anerkannt. Der Verein muss über jede Einnahme und jede Ausgabe Rechenschaft vor dem Finanzamt ablegen, um nicht den steuerbefreiten Status zu verlieren.
Definetz e.V. ist beim Registergericht Hamm unter der Registernummer: VR 1913 registriert und laut Bescheid des FA Hamm vom 17.12.2014 gemeinnützig

08. Wie melde ich eine Spende an das Finanzamt?
Spenden gelten steuerrechtlich als Sonderausgaben und werden direkt im Mantelbogen der Steuererklärung aufgelistet. Die Bescheinigungen werden dann gemeinsam mit den ausgefüllten Formularen eingereicht. Damit nichts verloren geht, sollte zunächst eine Kopie eingereicht und das Original sicher aufbewahrt werden.

09. Wie gebe ich Spenden an politische Parteien an?
Unter dem Punkt Sonderausgaben werden die Spenden an verschiedene Zwecke aufgeschlüsselt. Parteispenden werden in den Formularfeldern 127 und 128 eingetragen. Es kann immer die volle Summe angegeben werden, auch wenn diese über dem Höchstbetrag für die gesonderte Berechnung der Parteispenden liegt. Bei der Berechnung der Steuern wird in diesem Fall stets die für den Steuerzahler günstigste Rechenmethode angewandt.

10. Muss eine Spende immer für einen guten Zweck sein?
Ob der Zweck, für den gespendet wurde, ein guter ist, ist für das Finanzamt nicht entscheidend. Wichtig ist, ob der Empfänger die richtige Rechtsform angenommen hat. Spenden für notleidende Kinder könnten zum Beispiel nicht anerkannt werden, wenn der Verein, der sich um die Kinder kümmert, sich für eine einfachere aber nicht anerkennungsfähige Buchhaltung entscheidet. Dagegen können Sportvereine, die als Freizeitaktivität unterstützt werden, als gemeinnützig anerkannt sein.

Einheitliche und umfassende Defi-Daten für alle
AEDs in Deutschland und darüber hinaus

Die Erfassung und Dokumentation von Defibrillator-Standorten ist Aufgabe des gemein­nüt­zigen Vereins definetz e.V. in Hamm. Die Datenpflege erfolgt konti­nuier­lich auf haupt- und ehrenamtlicher Basis nach einem einheitlichen Standard.

Die Ausgangslage
In einigen Regionen und Städten wurden auch in der Vergangenheit  unterschiedlich erfolgreiche Ansätze für ein Defibrillatorenkataster ergriffen. Die Erfassungskriterien dieser privaten oder öffentlichen Initiativen sind uneinheitlich. Die Betreiber, mitunter Hersteller, Verkehrsbetriebe oder Energieversorger filtern die Daten oft nach Interessenkrite­rien. Es fehlt häufig an kontinuierlicher Aktualisierung.

Datenbasis für alle
definetz e.V. betreibt seit 2011 das größte Kataster mit Standorten von Defibrilla­toren in Deutschland und darüber hinaus. Bei der Erfassung werden über die Stand­orten hinaus zusätzlich Angaben zu Betreibern, Wartung oder Erreichbarkeit erfasst, damit der Helfer im Notfall nicht vor der sprichwörtlichen verschlossenen Ladentür steht.

Der Verein verfolgt das Ziel unterschiedliche Ansätze zusammenzuführen, um eine frei zugängliche einheitliche und plattformunabhängige Datenbasis stellen zu können. Dabei kooperiert  er mit vergleichbaren Einrichtungen in Europa zusammen. Das Ziel: der Aufbau einer europaweit nutzbaren Datenbank.

Weitere Informationen auf  www.definetz.com.

Stöbern in der Statistik

Hier ist der richtige Platz für alle, die gern mal in unseren Statistiken stöbern wollen. Einige ausgewählte Tabellen haben wir hier zusammengestellt und auch eine Möglichkeit eigene Daten aus unserer Statistik zu ermitteln. Mehr Informationen aus unserem Datenbestand gibt es für Mitglieder und für Nichtmitglieder auf Anfrage.

Alle Statistiken auf dieser Seite werden in Echtzeit erzeugt und benutzen den aktuellen Datenbestand auf unseren Servern. Je nach Bearbeitungsstand verändert sich die Angaben und Grafiken auf dieser Seite den neuen Werten entsprechend.

Statistikgenerator


Aufstellungssorte

Gewichtung der Institutionen im Kataster für die Defibrillatoren erfasst wurden

Haftungsausschluss (Disclaimer) für defikataster.de

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

AED Anzeige

Defi erreichbar ... Defi unsicher, siehe Infobox ... Defi nicht erreichbar ... mobiler Defi ... Krankenhaus


HINWEIS: Beachten Sie, dass die Standorte gewissenhaft erfasst und verifiziert werden. Die Anzeige erfolgt anhand der aktuellen Datenlage. Dennoch kann definetz e.V. die Richtigkeit der Angaben für Erreichbarkeit und für die Funktionsfähigkeit der Geräte nicht garantieren.